Praxisrundgang Bild 1 Praxisrundgang Bild 2 Praxisrundgang Bild 3 Praxisrundgang Bild 4

Ultraschalluntersuchungen

Vaginaler Ultraschall

  • zur Abklärung von z.B. Myoben,
  • Schleimhautwucherungen oder
  • Tumorbildung (sinnvoll jährlich)

Ultraschall der Brust

  • zur Früherkennung von Herdstrukturen
  • (auch kleinere Tumorherde) und gutartigen Knotenbindungen.

Moderne 3D/4D Ultraschalltechnik in der Schwangerschaft

Mit der Schwangerschaft beginnt für jede Frau bzw. jedes Paar ein wundervoller
und aufregender Lebensabschnitt.

Das kann ich nicht nur als Frauenärztin sagen, die Jahrelang werdende Eltern in der Klinik und in der eigenen Praxis begleitet hat, sondern auch als zweifache Mutter, die dieses Glück erfahren durfte. Die Gewissheit ein Kind zu erwarten, stürzt die die meisten künftigen Eltern in ein Wechselbad der Gefühle. Im Spannungsfeld zwischen der aufkommenden Euphorie und Zuversicht und der Verbreitung von Verunsicherung über das Kommende, tauchen viele Fragen auf.

Werden wir gute Eltern sein?
Wird unsere Beziehung das überstehen?
Wird das Kind gesund sein?

Wir Ärzte leisten unseren Teil zu diesem Glück, indem wir für das physische und psychologische Wohl der Mutter und des kommenden Kindes sorgen. Per Ultraschall können wir sehen wie sich das Baby entwickelt, um ggf. einzugreifen, oder einfach auch nur den Eltern, Großeltern und Freunden erste Bilder präsentieren zu können!

Gerade die hochmoderne 3D/4D – Darstellung ist äußerst sehenswert, da sie plastisch ist und ?ºber das Standardverfahren hinaus medizinische und ästhetische Vorteile vereint.

Beim 4D-Ultraschall erzeugt das Ultraschallgerät ein dreidimensionales Bild des Babys in Echtzeit. Aus diesem Grund wird der 4D-Ultraschall auch Live-3DUltraschall genannt und dadurch können die werdenden Eltern das Gesicht ihres Babys erkennen, sehen wie es schläft, gähnt, schluckt und sogar lächelt.

Gönnen Sie sich diese faszinierenden Eindrücke und bringen Sie gerne die werdenden Großeltern mit.

Für weitere Informationen stehen Ihnen meine Mitarbeiterinnen gerne zu Verfügung.

© Dr. Med. Shahin Shamsrizi